asdf asdf

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    mestoph
    loggen
    - mehr Freunde




  Links
   südwiese



All things we do are in vain, we just fail to see. some day we'll die yet the world won't start yearning...

http://myblog.de/koraktor

Gratis bloggen bei
myblog.de





Impression des ersten 31. Evangelischen Kirchentagtages

Müsst ich sagen was ich mag
an diesem Evangelentag -
wenig hätt' ich zu berichten,
unterließe gleich das Dichten.

Doch bereitet es mir Wonne
nachts und abseits aller Sonne
hier in diesen Zeil'n zu schreiben
woran er und ich sich reiben.

All die Evangelenmäuse
find ich grad so gut wie Läuse
oder andre solche Kriecher,
wiederliche Ekelsviecher.

Die orangen Tücher stören
und ich möchte sie zerreißen,
sie mitsamt der dummen Gören
rheinwärts von ner Brücke schmeißen.

Ich ersehne die Zerschlagung
aller Sonstwaschristentage,
aller habt euch lieb Gelage,
jeder Gott ist geil Großtagung.

Kein sakral verklärter Blick mehr
konzentriert vieltausend Male,
nur das altgewohnte Schafsheer
in der Kölner Kathedrale
oder auf den Poller wiesen
oder wo sie ihre miesen
Großglaubensgemeinschaftsfeiern
halten - es ist echt zum Reiern!
7.6.07 01:13


Warum sollt ich herzlich grüßen
wer mich fünf Tage zuvor,
starren Blicks auf eilgen Füssen
noch zum Übersehn erkohr?

Von nem Menschen der mich oft
ein Arschloch und einen Idioten schilt,
ein Geschenk ganz unverhofft
anzunehmen, das bin ich nicht gewillt.

Ich lass mich nicht so erkaufen,
hier wird dadurch nicht verziehn.
Bei mir muß das anders laufen,
mein Wohlwolln muß man verdien'n!
11.6.07 17:40


Kölner Verkehrsbetriebe

Was macht bloß die KVB?
Frag ich mich wenn ich sie seh,
all die roten Straßenbahnen
die auch unterirdisch fahren,
und deren Betreiber planen
die Nord-Süd-Bahn schon seit Jahren.
Lange Jahre lang im stillen
lebten sie mit diesem Willen.

Nunmehr bald seit zwölf Monaten
folgen ihrem Willen Taten!
In der Südstadt wird gebaut,
und wer jüngst mal dort war schaut,
dass er nicht zu lang dort weile
denn das Bauen ist echt laut,
also läuft er fort in Eile.

Doch zurück zur Eingangsfrage:
Die Kölner Verkehrsbetriebe
sind des Städterlebens Wiege.
Gegen den Verkehrsinfarkt
kämpfen sie an jedem Targt.
Rund achthunderttausend Leute,
also eine Riesenmeute,
werden Tag für Tag verschoben
und des Autofahrns enthoben.

Ganz besonders wichtig ist dies
in der Kölner Innenstadt.
Denk man sich nur mal ne City
welche keine U-Bahn hat!
Wie sollt so ne Schildergasse
sich mit Einkäufern versorgen?
Ewig leer blieb dort die Kasse
kämen nicht an jedem Morgen
abertausende von Kunden
her, zum drehen ihrer Runden,
aus dem U-Bahnhof gequollen,
vor sich her den Rubel Rollen.

Aber nicht nur für die Reichen
Kölner ist die U-Bahn Segen -
Obdachlose Alkileichen
schliefen allzuoft im Regen
wärs nicht dieser Schächte wegen
dass sie eine Einkehr finden,
sich Naturens Zorn entwinden.
Warm in Kalter Winternacht
hält sie solch ein tiefer Schacht.

Ihr Dienst an Mensch und Umwelt
wird Tag um Tag verrichtet -
niemand der ihn hochhält,
niemand der ihd dichtet.
Woher nur, so man sich fragt,
mag dieser Undank rühren.
Woher kommts, dass man sie plagt,
mit tausend fiesen Schwüren?

Sie ist doch fast schon ganz perfekt,
klimatisiert und kaum verdreckt -
zumindest jeder fünfte Wagen
lässt dies löblich von sich sagen.
Eine kleine Sache nur
könnt man verbessern dünkt mich.
Die KVB wäre Fahrspaß pur
käm sie mal öfter pünktlich.
17.6.07 23:27


[Bonusstrophe über Kontrolleure]
Arbeitsloser Volksballast
ward erhoben von der Rast.
Statt am Bahnsteig zu flannieren
fahrn sie nun und kontrollieren.
Mit dem treuen Schäferhunde
machen sie vergrämt die Runde,
gucken grimmig in die Masse,
hätten gern ne andre Rasse,
dicht an ihrer Seite kleben -
Dobermann, das käm gelegen.

[Bonus-Bonusstrophe von Tommy]
Diese fiesen Kontrolleure
fallen ein wie Kriegerheere
und würden an guten Tagen
alles stumpf und blutig schlagen
Zum Bockiern des Fahrzeugsausgang
reicht ein Mann mit Namen Gunther
geworden wär er gern SA-Mann
doch kam er bei der Stasi unter
18.6.07 22:46


Ermessensfrage

Was soll ich da sagen?
Ist denn mein Betragen
tatsächlich so unheimlich?
Oder könnt, es plagen mich
diese Fragen, an für sich
viel mehr eine ganz alleine,
und die ist ja fast schon keine,
weil sie, so wie ich sie stelle,
ganz und gar rhetorisch ist -
bitte sei nicht angepisst -
also gut, nun noch ganz schnelle,
Könnt es sein, dass machner Tage -
wie gesagt, ist nur ne Frage,
fühl dich also nicht gedisst -
du etwas empfindlich bist?
25.6.07 08:44





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung