asdf asdf

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    mestoph
    loggen
    - mehr Freunde




  Links
   südwiese



All things we do are in vain, we just fail to see. some day we'll die yet the world won't start yearning...

http://myblog.de/koraktor

Gratis bloggen bei
myblog.de





Happy Ends

Happy Ends sind alle gleich
Schwarzes Schaf kriegt Prinzregenten,
Bettlerin begattet Scheich,
Traumtyp für hässliche Enten.

Die, die Überraschung wollen,
Können sich das gucken sparen,
Weil während die Credits rollen
Held und Heldin tief in Eintracht,
Wie zerstritten sie auch waren,
Ganz im Glanz von schönster Scheinpracht
Sittsam und Kreuzbrav sich paaren.

Niemandem mit Spaß am Wechsel
Könnte solch ein Plott beglücken,
Tumbes Tränendrüsendrücken,
Schnödes Seichtgefühlgehäcksel.

Hab ich einen Held im Sinn,
Will ich seine Qualen leiden,
Und, wenns um Beziehung geht,
Meines Partners Blicke meiden.

Ja, es geht um Emotionen,
Wut und Liebe, Hass und Trieb.
Filme die den Seher schonen
Fallen durch ein solches Sieb.
6.8.08 09:24


Über mich

Ich bin ein sozialer Hühne,
Anders kann man das nicht nennen.
Diese Welt ist meine Bühne,
Glaub mir, mich nur bloß zu kennen(!)
Ist für jeden Mensch Gewinn.
Keiner weiß wie geil ich bin.

Ich lebe den Humanismus,
Wie schon Herder ihn bepries.
Bin ein zweiter Jesus Christus
(Und find trotzdem Kirchen mies)
Mit der Menschen Wohl im Sinn.
Ihr verkennt wie geil ich bin.

Mein Körper, der ist optimal,
Ich müsst mich nicht kleiden.
Sähe den bloß jemand mal,
würd er's mir gleich neiden.
Von den Zehn bis ran ans Kinn,
Hüll' ich ein wie geil ich bin.

Selten kommt es mal zu Tage,
Und ich tret' es auch nicht breit,
(Weil ich es nicht nötig habe)
Dass mein Glied zu jeder Zeit
Steh'n kann wie in Kork ein Pin.
Seht und staunt wie geil ich bin.
18.7.08 13:54


Uns're nackten Körper hüllen
Wir mit Stoff- und tollen Tüllen,
Die, gewebt in fernen Landen,
Zu uns nach Europa fanden,
Ein, und jeder schicke Fummel
Findet tausende von Leibern,
Die sich nicht mehr selbst beschneidern,
Sondern bei nem Einkaufsbummel -
Oft als Hobby - kräftig blechen,
Und sich letztlich fast so gleichen,
Wie an einem Rad zwei Speichen,
und, um den Satz abzubrechen,
Wie zwei Eier sich entsprechen.
17.11.07 00:51


Trinkstätten: Disco

Die Disco, sei sie noch so kraass,
ist keine Trinkerzone.
Acht Euro kostet hier ein Glas
Mit Wodka und Zitrone.

So bleibt es oft bei wenig Bier,
Mehr kann sich kaum wer leisten.
Der Alkohol verkommt zur Zier,
Zumindest für die Meisten.

Was treibt dann selbst den letzten Tropf
Zu waghalsigsten Tänzen?
Es kommt, statt aus dem vollen Kopf,
Aus Uteri und Schwänzen.
25.9.07 13:35


Liebe ist...

Liebe ist of so akut,
So brennend unerträglich -
Legt sich dann die ärgste Glut,
Erscheint der Rest meißt kläglich.

Liebe ist bei Hochgefühlen
Meißtens ganz weit vorn genannt.
Jedoch erst zwischen zwei Stühlen
Hat man sie vollends erkannt.

Liebe ist recht schnell verpufft
Durch Zeit- und Raumdistanzen.
Ganz allein an frischer Luft
Wachsen höchstens Pflanzen.

Liebe ist oft so verhunzt
Durch elterliches Prägen;
Manchmal sucht sie ihre Gunst
Bei Muttertyp und Schlägen.

Liebe ist oft nur ein Wort,
Dass man etwas besser mag.
Manche lieben einen Ort,
Oder einen Brotbelag.
11.9.07 23:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung